Donnerstag, 8. Oktober 2015

{Rezept} Gratinierte Kürbisspalten (8 SP)

Herbstzeit - Kürbiszeit. Überall sieht man sie jetzt wieder, meistens in leuchtendem Orange und in allem möglichen Größen und Formen. Man kann sie essen oder auch einfach nur dekorativ vor die Haustür legen.

Wir haben ja ein Hochbeet im Garten, in dem wir eigenes Gemüse anbauen. Nicht sehr systematisch, einfach das, auf was wir grade Lust haben und nach dem Motto "Mal sehen, ob's was wird". Wer mag, kann das gerne auf meinem anderen Blog in dem Post "Gärtnern mit Kindern" *klick* nachlesen.

Dieses Jahr haben wir zum ersten Mal Hokkaido-Kürbisse gesetzt und es hat super gut geklappt. Wir haben einige verschenkt, weil wir sie gar nicht alle selbst esssen können. Und das obwohl die gratinierten Kürbisspalten, um die es hier in diesem Blog ja eigentlich geht, eines meiner Lieblingsrezepte sind. Ich finde sie superlecker und könnte mich reinsetzen!

So, und jetzt Schluss mit dem Gequatsche, hier kommt das Rezept.

Gratinierte Kürbisspalten 
(für 4 Portionen à 8 SP)

1 Hokkaido-Kürbis (ca. 1,2 kg)
200 g rote Zwiebeln
2 rote Chilischoten
1 Knoblauchzehe
Saft und fein abgeriebene Schale von 1 Zitrone
100 ml Olivenöl
Salz, Pfeffer
70 g italienischer Hartkäse (z.B. Grana Padano oder Parmesan)
50 g Mandelblättchen (lasse ich aus punktetechnischen Gründen meistens weg)

Backofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen. Kürbis vierteln, Kerne mit einem Löffel herausschaben. Kürbis in Spalten schneiden (Hokkaido-Kürbis muss nicht geschält werden).

Zwiebeln abziehen, in Spalten oder dicke Scheiben schneiden. Chilischoten längs halbieren, entkernen, abbrausen und in feine Streifen schneiden. Knoblauch abziehen und fein hacken.

Zwiebeln, Chilis und Knoblauch mit Zitronensaft und -schale mischen, Olivenöl darunterrühren. Kürbisspalten auf ein Backblech legen, mit Salz und Pfeffer würzen. Zwiebel-Chili-Öl über die Kürbisspalten träufeln, dabei 2 TL Öl zurückbehalten. Kürbis im vorgeheizten Ofen ca. 20 Min. garen.

Den geriebenen oder gehobelten Käse und die Mandeln auf dem Kürbis verteilen. Das restliche Öl (2 TL) darüberträufeln und im Ofen weitere 5 Min. gratinieren.

Passt gut als Beilage zu gegrilltem Fleisch. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo,

ich freue mich über Eure Kommentare, die ich jedoch erst freigeben muss. Nur so lässt sich vermeiden, dass hier lästige Spam-Kommentare erscheinen.

Liebe Grüße!