Donnerstag, 5. November 2015

{Rezept} "Runde Pommes" oder Ofenkartoffeln

Pommes Frites. In der klassischen Variante viel zu gehaltvoll, schon gleich wenn man abnehmen will. Und mir persönlich sind die Pommes, die es an der klassischen Pommesbude gibt, inzwischen zu fettig. Ich mag die gar nicht mehr...

Und bei uns zuhause findet man noch nicht mal Backofen-Pommes in Gefrierschrank, weil es eine schnelle, gesunde und genauso leckere Alternative dazu gibt: Ofenkartoffeln, oder wie sie bei uns heißen "Runde Pommes".

Und die Zubereitung geht super schnell, da muss man wirklich nicht auf Fertigprodukte zurückgreifen. Zudem versuche ich zusätzlich zu Weight Watchers Lebensmittel so natürlich und unverarbeitet wie möglich zu benutzen. So kann man vielen künstlichen Zusatzstoffen, die eigentlich gar nicht unbedingt notwendig sind, gut aus dem Weg gehen.

Ofenkartoffeln

kleine, neue Kartoffeln (so viele wie Ihr braucht)
Olivenöl
Salz
Paprikapulver

Die kleinen Kartoffeln abwaschen und mit Schale in Scheiben schneiden. Diese in eine ausreichend große Schüssel geben und etwas Olivenöl darüber gießen. Salz und Paprikapulver (Menge nach Geschmack) darüber geben und mit zwei Löffeln gut durchmischen.

Die so gewürzten Kartoffeln auf ein Backblech geben und bei 240 °C (Umluft) ca. 20 bis 30 Min. backen, bis sie knusprig gebräunt sind.

Ich gebe gerne noch Zwiebelspalten und/oder Möhren dazu, die ich einfach mit aufs Backblech lege.

Schmeckt sehr gut einfach so mit einem leckeren Salat oder als Beilage zu allem, wozu man sonst eben Pommes essen würde.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo,

ich freue mich über Eure Kommentare, die ich jedoch erst freigeben muss. Nur so lässt sich vermeiden, dass hier lästige Spam-Kommentare erscheinen.

Liebe Grüße!