Dienstag, 28. Juli 2015

{Rezept} Bologneseschnecken (2 SP)

Bei dem schönen Wetter, das wir zu Zeit haben, sind wir viel im Schwimmbad. Aber dort bekommt man ja in der Regel eher die Kalorienbomben. Also nehmen wir unser Essen immer selbst mit. Mein Sohn mag das sehr gerne und ich kann so auf punktefreundliches Essen für mich schauen.

Was ich gerne auch auf Vorrat zubereite und einfriere, sind Bolognese-Schnecken. Sie sind schnell gemacht, schmecken warm und kalt, am besten noch mit einem schönen Salat dazu.

Das Rezept ist eigentlich nur eine Kombination aus meinem Hefeteig ohne gehen lassen *klick* und meiner Bolognese-Sauce *klick*.

Als erstes macht man also einen Hefeteig wie folgt:

Hefeteig ohne gehen lassen
(für ca. 16 Stück à 2 SP)

1/2 Würfel frische Hefe (alternativ 2 Päckchen Trockenhefe)
1 TL Honig
250 ml handwarmes Wasser
1 TL Salz
400 g Mehl

2 Portionen Bolognese-Sauce von hier

100 g Reibekäse light 16 % Fett absolut

(Die Reihenfolge unbedingt einhalten!) Als  erstes die Hefe in eine Schüssel bröseln. Dann 1 TL Honig darauf geben. Das handwarme Wasser zugeben und solange rühren, bis sich die Hefe aufgelöst hat. Jetzt erst das Salz und dann das Mehl dazugeben. Mit den Knethaken solange rühren, bis sich ein Teig-Ball bildet. Dann ist der Hefeteig fertig.

Den Hefeteig ausrollen und mit der fertigen Bolognese-Sauce (hier geht's zum Rezept *klick*) bestreichen. Jetzt noch den Käse drüber streuen und das ganze von der langen Seite aufrollen. Mit einem scharfen Messer ca. 4 cm breite Stück abschneiden und auf ein Backblech legen.

Jetzt - wie bei der Pizza - in den (wichtig!) KALTEN Backofen schieben. Den Ofen auf ca. 220 °C Umluft einstellen und die Schnecken solange backen lassen, bis sie lecker duften und der Teig eine schöne Farbe angenommen hat. Das dauert in der Regel ca. 20 - 25 Min.

Die Bolognese-Schnecken kann man entweder vor oder nach dem Backen einfrieren.

Wenn man sie vor dem Backen einfriert: Das ganze Blech mit den Schnecken in den Gefrierschrank geben, bis sie angefroren sind. Dann kann man die Schnecken vom Blech nehmen und in eine Tüte stecken. So kann man sie einzeln entnehmen und dann einfach so backen, wie oben angegeben.

Wenn man sie nach dem Backen einfriert, kann man die gefrorenen Schnecken zum Auftauen bei ca. 150 °C in den Backofen geben, dann schmecken sie wie frisch gebacken.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Hallo,

ich freue mich über Eure Kommentare, die ich jedoch erst freigeben muss. Nur so lässt sich vermeiden, dass hier lästige Spam-Kommentare erscheinen.

Liebe Grüße!